Oktober 2015

Verleihung Bundesehrenpreis

(DLG). Die Odenwälder Winzergenossenschaft eG Vinum autmundis aus Groß-Umstadt (Hessische Bergstraße) ist auf dem Hambacher Schloss (Pfalz) mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. Die Winzergenossenschaft erhielt den Bundesehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aus den Händen von Staatssekretär Peter Bleser und dem DLG-Präsidenten Carl-Albrecht Bartmer.

>> zum vollständigen Artikel (PDF-Datei)

Bundesehrenpreis 2015

Staatssekretär Peter Bleser, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (2.v.r.), übergab zusammen mit DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer (l.) und der Deutschen Weinkönigin Josefine Schlumberger, Urkunde und Medaille an das Team der Winzergenossenschaft.


Oktober 2015

Verleihung Staatsehrenpreis

Seit vielen Jahren sorgt die Odenwälder Winzergenossenschaft dafür, dass die Groß-Umstädter Weininsel auch außerhalb des Landkreises Darmstadt-Dieburg wahrgenommen wird. Grund sind nicht nur die zahlreichen Auszeichnungen vom Bundesehrenpreis bis hin zum Staatsehrenpreis, welcher der Genossenschaft bereits zum sechsten Mal verliehen wird. Sie sind vielmehr Folge der konsequenten Qualitätsorientierung, die das Team Oliver Schröbel (Geschäftsführer), Jürgen Kronenberger (Kellermeister) und Joachim Janß-Schaad (2. Kellermeister) durchgesetzt hat.

>> Link zum vollständigen Artikel

Staatsehrenpreis 2015

August 2015

Medaillen bei Berliner Wein Trophy

Noch erfolgreicher als im letzten Jahr verlief die Teilnahme von vinum autmundis bei der diesjährigen Berliner Wein Trophy. Gleich vier Weine wurden ausgezeichnet. Gold erhielt die Odenwälder Winzergenossenschaft für die Weine Umstädter Grauburgunder Spätlese trocken, 2014 und Umstädter Dornfelder QbA, 2013. Mit Silber wurden die Weine Umstädter Stachelberg Riesling Spätlese trocken, 2013 und Umstädter Herrnberg Sauvignon blanc QbA, 2014 ausgezeichnet.

>> Link zu den Urkunden (PDF-Datei mit 255 kB)

18. August 2015

ECHO-Sommertour führte zu vinum autmundis

Die Lokalredaktionen des Darmstädter Echos bieten ihren Lesern die Möglichkeit, in den Sommerferien im Rahmen der ECHO-Sommertour interessante Orte kennen zu lernen. Am 18. August war man bei vinum autmundis zu Gast und informierte sich über Weinbau und Weinausbau. Natürlich wurden die Ausführungen von vielen Proben begleitet, die eindrucksvoll zeigten, warum die Erzeugnisse von vinum autmundis bei Weinprämierungen oft auf den vorderen Plätzen zu finden sind. Daneben wurde aber auch auf Probleme beim Weinanbau eingegangen. Oliver Schröbel als Geschäftsführer und Kellermeister Joachim Janß-Schaad berichtetenvon den Problemen mit dem Wetter oder vom Kampf gegen die Kirschessigfliege.

>> Zum vollständigen Artikel bei Echo online

Juli 2015

Lions-Club präsentiert Benefiz-Wein

„Gutes genießen und Gutes bewirken"

(Jo) Seit 1. Juli diesen Jahres hat Hans-Werner Menge aus Heubach die Präsidentschaft des Lions-Club Groß-Umstadt übernommen. Er ist außerdem nicht nur der Kopf der weltweit agierenden Heubacher Firma Frenger Systemen BV, sondern auch noch Hobbywinzer. Bekanntlich engagiert sich der Lions Club auf zahlreichen sozialen Feldern. Dafür werden natürlich Spendengelder stets benötigt. So kam Hobbywinzer Menge auf die Idee einen Benefizwein zu kreieren. Flugs wurde ein Arbeitskreis gebildet, dem Hartmut Glenz als OWG-Hobbywinzer ebenso angehört, wie auch Hobbywinzer Walter Schütz und der frühere Dekan Heinz-Walter Laubscheer. Allesamt sind sie Lions-Club Mitglieder. Das Gremium kam zum einstimmigen Ergebnis, dass sich für einen Benefizwein ganz besonders ein 2014er Umstädter Grauer Burgunder Spätlese trocken empfiehlt. Er zeichnet sich durch ein rassiges Bukett und schöne weiche Burgunderaromen aus.

Insgesamt 400 Flaschen Umstädter Grauer Burgunder Spätlese trocken ließ der Groß-Umstädter Lions-Club bei „vinum autmundis“ abfüllen, um ihn jetzt als Benefizwein zu verkaufen. Jeweils 2 Euro pro verkaufter Flasche kommen der Behindertensportgruppe des TV Groß-Umstadt sowie der Werkstatt für Behinderte in Dieburg zugute.

>> zum vollständigen Artikel inkl. Bankverbindung für weitere Spenden

Vorstellung Benefizwein

Unser Bild von der Präsentation des Benefizweins zeigt (von links) OWG-Geschäftsführer Oliver Schröbel, Lions-Club Mitglied Walter Schütz, Lions-Club Präsident Hans-Werner Menge, Lions-Club Miglied Hartmut Glenz sowie den Lions-Club Fördervereinsvorsitzende Heinz-Walter Laubscheer. (Bild und Text: Johmann)


Juli 2015

Weinehrenpreis nach Umstadt geholt

Herausragende Ergebnisse bei der 67. Bergsträßer Weinprämierung

 

Bei der 67. Bergsträßer Weinprämierung haben die Umstädter Weinbaubetriebe wieder ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Insgesamt wurden 227 der 278 Wein- und Sektproben mit einer Gold- oder Silberplakette ausgezeichnet. Die Gebietsweinprämierung gilt als eine Art „freiwillige Selbstkontrolle" der Betriebe. Die Prüfung der Weine erfolgt nach dem 5 Punkte Schema der DLG Prämierung. Zwölf Prüfer aus 5 verschiedenen Anbaugebieten verkosteten die 278 Proben. So erreichten 112 Proben mindestens 4,5 Punkte und konnten mit Gold ausgezeichnet werden. 115 Erzeugnisse erreichten Silber und weitere 37 Bronze. Dies spricht für das hohe Qualitätsniveau der Weine von der Hessischen Bergstraße, so der Verbandsvorsitzende Otto Guthier. Das beste Betriebsergebnis erreichte die Odenwälder Winzergenossenschaft – vinum autmundis mit 13 Gold und 19 Silber prämierten Proben und erhielt somit den Ehrenpreis des Bergsträßer Weinbauverbandes. Der Ehrenpreis des Landkreises Darmstadt-Dieburg ging an das Weingut Edling aus Roßdorf, welches ebenfalls zu dem Bereich Umstadt zählt mit 15 Gold-, 2 Silber- und einer Bronzeauszeichnung. Den Weinehrenpreis als bester Umstädter Betrieb erhielt das Weingut Lohmühle aus Groß-Umstadt mit 2 Gold- und 4 Silber-Prämierungen. Das ist ein großer Erfolg für den Umstädter Wein, freut sich auch der Umstädter Weinbauverein. Neben den anderen Betrieben der Hessischen Bergstraße haben aus Umstadt auch noch das Weingut Brücke-Ohl mit 2 Gold, 2 Silber und 11 Bronzeauszeichnungen teilgenommen, sowie erstmals mit dabei der Jungwinzer-Betrieb Weinbau Schäfer mit seinem Wein der auf Anhieb die Bronze Auszeichnung erhielt.

Weinprämierung 2015

Bei der Preisverleihung sind zu sehen v.l. Otto Guthier (Vorsitz, Weinbauverband Hess. Bergstraße), Diethard Kerkau (1. Stadtrat Gr.-Umstadt), Jürgen Kronenberger (vinum autmundis), Alexander Pfau (Weingut Lohmühle), Werner Edling (Weingut Edling), Dagmar Pfau (Lohmühle), Joachim Janß-Schaad (vinum autmundis), Weinkönigin Caroline I. (Gebietsweinkönigin), Stefanie Oberhauser (Weinbauverband Hess. Bergstraße) - Foto: Gerd Müller