Kellermeister Jürgen Kronenberger

Wein ist sein Leben!

Jürgen Kronenberger blickt weit zurück, wenn er an seine Anfänge 1981 bei Vinum Autmundis denkt.

Als er 1981 die Tätigkeiten als Kellermeister aufnahm, merkte man schnell den neuen frischen Wind in der Odenwälder Winzergenossenschaft. Es sollten Weine mit mehr Qualität ausgebaut werden. Das hieß Stück für Stück umdenken und das Gespräch mit den Mitgliedern und Winzern suchen mit dem Ziel, sich weg von der Quantität und hin zur Qualität zu entwickeln - natürlich getreu dem Prinzip der Winzergenossenschaft „Einer für alle, alle für einen“. Schnell schmeckte man die Veränderung und sah den Erfolg. Denn aus dem „3 Männer Wein“, so wurde die Umstädter „saure Brieee“ oft genannt, wurde ein Wein mit Finesse und Charakter.

Jürgen Kronenberger betont hierbei immer, dass er eigenständig arbeiten durfte und seine Ideen und Vorhaben immer vom Vorstand und Aufsichtsrat unterstützt wurden. Zahlreiche Auszeichnungen auf Bundes- und Landesebene bestätigten den Weg, den der neue Kellermeister eingeschlagen hatte.

Portrait Kronenberger

Foto: www.fotostudio-heyer.de

Einführung Sekt im Jahr 1989

Besonders stolz ist er auf die Einführung des Sektes im Jahre 1989. Mittlerweile präsentiert Vinum Autmundis eine breite Palette an Sekten von trocken bis halbtrocken von weiß bis rosé. Neu seit 2017 hat sich der „knallt“ dazu gesellt. Ein Kerner Sekt trocken, fruchtig, frisch & unkompliziert. Auch ergänzen leichte Perlweinvarianten das Sortiment als Esprit in weiß & rosé. Dazu kommt auch der Ausbau von Rotwein, der bis dahin hauptsächlich als Rosé oder Weißherbst verarbeitet wurde. Mittlerweile wird auf ¼ der Anbaufläche von Vinum Autmundis Blaue Trauben angebaut und die entsprechenden Rotweine können sich sehen lassen.

Jürgen Kronenberger denkt und blickt immer voraus, so dass sich auf seine Initiative hin inzwischen auch Zusatzprodukte wie Gelee, Essig, Öl, Senf, Pralinen, Brände & Liköre aus unseren Erzeugnissen in das Sortiment einreihen. Sie ergänzen perfekt die mittlerweile nicht mehr wegzudenkenden Präsentkörbe, die mit viel Liebe in unserer Vinothek für Sie verpackt werden.

Mittlerweile ist er nicht mehr nur für 27 ha zuständig, sondern die Winzergenossenschaft – heute Vinum Autmundis – ist auf eine stolze Größe von 70 ha Rebfläche angewachsen.

Bei der Frage, welchen Wein Jürgen Kronenberger am liebsten trinkt, antwortet er sehr diplomatisch:

„Ich trinke Wein dem Anlass entsprechen. Ich habe keinen festen Weingeschmack. Wenn ich zuhause koche, stimme ich den Wein mit den passenden Gewürzen im Essen ab und genieße die einmaligen Kombinationen die daraus entstehen.“

Vinum Autmundis – Vielfalt genießen bedankt sich bei Jürgen Kronenberger für seinen Einsatz rund um den Umstädter Wein und die Genossenschaftsmitglieder und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Collage Kronenberger

Foto: www.fotostudio-heyer.de