Menü zum Grauen Burgunder Spätlese

von unserem Weinfachberater Norbert Bauer


Lauchwiebeln in Grauburgunder mit Parmesanspänen

Eine pikante Vorspeise

 

Zutaten für 3 Portionen:

3 Bund Lauchwiebeln

5 EL Olivenöl

1/2 Glas Grauburgunder trocken

3 EL Apfelessig

2 TL Zucker

200 ml Geflügelfond oder Kalbsfond

Salz und Pfedder (weißer, frisch gemahlen)

100g Parmesan am Stück

Rezept Nr. 53

Zubereitung:

Die Wurzelansätze der Zwiebeln abscheiden und die äußerste Haut abziehen. Dann die weißen und grünen Teile in fingerlange Stücke schneiden. Dickere Knollen der Frühlingszwiebel halbieren oder vierteln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln hineingeben und mit dem Öl verrühren. Zugedeckt bei niedriger bis mittlerer Hitze sanft anbraten, dabei gelegentlich durchrühren.

Wenn die Zwiebeln leicht anbräunen, mit dem Grauburgunder ablöschen und Apfelessig, Zucker und Fond dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Offen weiterköcheln lassen, bis der Sud etwas eingedickt ist. Gelegentlich vorsichtig umrühren.

So schmecken die Zwiebeln auch schon gut, aber es fehtl noch das gewisse Etwas: Den Parmesan grob hobeln (nicht reiben).

Die Zwiebeln mit dem Schmorsaft auf kalte Portionsteller verteilen und lauwarm werden lassen. Reichlich mit den Parmesanspänen bestreuen und servieren. Baguette oder getoastetes Weißbrot dazu reichen.

 

Guten Appetit.

 


Auf unserer Website werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt. Für den von uns verwendeten Analysedienst Matomo haben wir alle Cookies deaktiviert. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.