Unsere Winzerfamilie Vötsch

„Eine Hand wäscht die andere!“

Unsere Philosophie zu vinum autmundis: „Eine Hand wäscht die andere!“

Ich bin als „Externe“ in den Weinbau eingestiegen, es war immer ein Traum von mir Winzerin zu sein. Durch Kontakte haben wir einen eigenen Weinberg erwerben können. Von einem befreundeten Winzer bekommen wir Hilfe, er unterstützt uns mit seinen „großen Gerätschaften“. Im Gegenzug helfen wir ihm bei der Handarbeit. So ist es möglich gemeinsam eine gute Ernte abzuliefern.

Als junge Frau hat mich die Liebe nach Umstadt verschlagen und ich war sofort vom Weinbau fasziniert. Immer wieder habe ich bei verschiedenen Winzern geholfen, bis wir schließlich 2010 einen eigenen Weinberg erstanden haben und somit Mitglied bei vinum autmundis – der Odenwälder Winzergenossenschaft wurden.

Wir bewirtschaften in der Lage Stachelberg in der Nähe des Wendelinushäuschens die Rebsorte Kerner.

Viel Liebe, Energie und Sorgfalt stecken wir in unsere Arbeit. Auch wenn der Rebschnitt im Frühjahr und die Ernte im Herbst unsere Favoriten sind, verbringen wir gerne Zeit in unserem Wingert.

Wir genießen die Ruhe und den weiten Blick Richtung Groß-Umstadt.

Unser Lieblingswein ist der fruchtige Sauvignon Blanc.

Gerne sitzen wir aber auch in den Sommermonaten mit Freunden im Wingert bei einem Glas Grauburgunder.

Winzerfamilie Vötsch

Winzerfamilie Vötsch Wendelinuskapelle

Winzerfamilie Vötsch Winzerfamilie Vötsch Weinberge